Typklassen-Umstufung 2012: Gewinner und Verlierer

Autos

Typenklassen sind eine Erfindung der Versicherungen um die Schadensaufwände bestimmter Fahrzeuge zu schätzen und somit die Kosten für die Versicherten anzupassen. Das macht Sinn, denn der selbe Schaden an einem Mercedes ist teurer zu beheben als ein Schaden an einem Polo. Somit sorgt man für eine gewisse Beitragssicherheit und vor allem für eine Beitragsgerechtigkeit auf Seiten der Versicherten.

Ansonsten würden grundsätzlich alle Versicherten, egal ob Polo oder Ferrari, die gleichen Beiträge bezahlen. Jedoch haben die Versicherungen dieses ursprünglich recht einfache System der Typenklassen um eine jährliche Aktualisierung erweitert.
Jetzt werden alle Schäden in den jeweiligen Typenklassen aufgelistet und auf die Versicherten umgelegt. Aber was heißt das genau?

Das bedeutet: Haben im Jahr 2011 besonders viele Polo Fahrer einen Unfall gebaut und dabei hohe Schäden verursacht, dann resultiert das in eine Typklassen-Umstufung und erhöht für das Jahr 2012 den Versicherungsbeitrag für alle Polo-Fahrer aufgrund der auch für 2012 zu erwartenden höheren Kosten. Die Versicherungen beziehen also nicht mehr nur die unterschiedlichen Kosten für eine Reparatur zur Berechnung der Typenklassen ein, sondern auch die Jahresunfallstatistik und die tatsächlich angefallenden Kosten zur Behebung der Unfälle.
Dies kann dann in einem ungünstigen Fall darin resultieren, dass ein sicherer Fahrer der ein plötzlich sehr beliebtes Fahrzeug einer Risikogruppe (z.B. beliebtes Fahrzeug von Fahranfängern) besitzt, auch einen höheren Beitrag zahlen muss. Dies passiert aber nur wenn in dieser Typenklasse auch besonders häufig Unfälle passieren. In einem solchen Fall können die Beitragssätze dann auch schnell höher ausfallen, als wenn man sich ein teureres Fahrzeug gekauft hätte, welches zwar entsprechend teurer in der Reparatur wäre, jedoch deren Fahrer kaum Unfälle verursachen. Aus diesem Grund spricht man auch von den Verlierern und Gewinnern der Typklassen-Umstufung.

Bei der Vollkasko gehört z.B. der Audi A4 Avant 2.7 TDI zu den klaren Gewinnern der Typenklassen-Umstufung, seine Beiträge werden um ganze vier Stufen gesenkt. Verlierer der Neueinstufung ist der Opel Astra-J 1.6, dieses Fahrzeug rutschte gleich fünf Klassen nach oben.

Die jährlich aktualisierte Liste der Typenklassen-Änderungen veröffentlicht der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.

 

Bildquelle: breakfastpaper.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Incoming search terms:

Sag uns deine Meinung!

*