Touch Wood: Handy mit umweltfreundlichem Holzgehäuse

Zypresse

Das Touch Wood Handy stellt im Gegensatz zu herkömmlichen Mobiltelefonen eine Innovation durch das aus Zypressenholz gefertigte Gehäuse dar. Das japanische Mobilfunkunternehmen “NTT DoCoMo” stellte das Modell im Oktober 2009 auf der ITU Telekom Welt in Genf vor. Das japanische Elektronikunternehmen Sharp produziert das Mobiltelefon aus einer Hülle aus umweltfreundlichem Zypressenholz in einem edlen ergonomischen Design unterschiedlicher Varianten.
Im Vergleich zum herkömmlichen Handy mit Vertrag beinhaltet das Touch Wood Handy eine technische Ausstattung mit einem modernen 3.4-Zoll Touchscreen-Display, einem MicroSDHC-Kartenslot mit 32 GB zur Speicherung von Fotos, Karten und GPS-Tracks, eine 5,3 Megapixel Kamera sowie Frequenzen des Mobilfunkstandards (UMTS) der dritten Generation für volldigitale Mobilfunknetze (GSM/3G).

Nicht nur umweltschonend im biologischen Abbau, wird das Holzgehäuse im forstwirtschaftlichen Ausdünnungsverfahren der Wälder aus abfallendem Zypressenholz gewonnen, wodurch keine Bäume in Regenwäldern gefällt, sondern Holzressourcen geschont werden. Da gängiges Naturholz aufgrund des hohen Verschleißes für die Verwendung von Handys ungeeignet ist, wird das Zypressenholz in einem dreidimensionalen Verdichtungsverfahren geformt. Das Touch Wood ist somit von einem sehr stabilen und widerstandsfähigen Gehäuse gegenüber Verschleiß, Feuchtigkeit, Insekten und Pilz- sowie Schimmelbefall eingehüllt. Das Handy ist frei von künstlichen Farbstoffen, Lacken, PVC und bromierten Flammschutzmitteln.

Als vorteilhaft erweist sich das Touch Wood durch einen energiesparenden ECO-Modus sowie eine Stand-by-Zeit von 19 Tagen ohne Einbußen der Energieversorgung. Durch sein ergonomisch geformtes Gehäuse liegt das 130 Gramm leichte Mobiltelefon angenehm in der Hand. Das Datenübertragungsverfahren (HSDPA) vermittelt über das Touch Wood eine digitale Datenmenge bis 7,2 Mbit in der Sekunde im Mobilfunknetz. Das Handy ist jedoch weder für eine WLAN-Verbindung noch Bluetooth ausgestattet. Die integrierte Kamera des Touch Wood sieht keine Aufnahme von HD-Videos vor. Bisher in begrenzter Auflage von 15.000 Stück im Frühjahr 2011 auf dem Markt eingeführt steht es bisher noch infrage, inwieweit der Kauf eines solchen Handys mit Vertrag möglich ist.

Das umweltfreundliche Touch Wood Handy präsentiert sich in seinem eleganten Design und ergonomisch geformten Gehäuse aus aufwendig verarbeitetem und wertvollem Zypressenholz als innovative und stilvolle Kreation von Mobiltelefonen. Das Material erweist sich gegenüber herkömmlichen Handys als ausgesprochen robuster und langlebiger. Anwender, die auf eine Internetverbindung per WLAN, Bluetooth Ausrichtung und HD-Videotechnologie verzichten können, erhalten mit dem Touch Wood ein funktionell technisch gut ausgestattetes Mobiltelefon mit bisher noch hohem Seltenheitswert.

Bildquelle: Peter Bohot  / pixelio.de, CC BY-SA 2.0

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Sag uns deine Meinung!

*